ASIEN/INDIEN - Bischof von Vasai: “Mutter Teresa schlägt eine Brücke zwischen Indien und Europa”

Donnerstag, 8 September 2016 mutter teresa   ortskirchen   evangelisierung  

Vasai Church

Vasai (Fides) – “Mutter Teresa schlägt eine Brücke zwischen Indien und Europa”, so Erzbischof Felix Machado von Vasai, bei der Einweihung einer nach der neuen Heiligen von Kalkutta benannten Kirche in seiner Diözese. Der Erzbischof würdigte die Heiligkeit der Ordensfrau und deren Entscheidung sich ganz in den Dienst der Armen zu stellen und begrüßt die Geste der indischen Regierung, die einen Bischof eingeladen hatte mit einer hochrangigen Delegation zur Heiligsprechung von Mutter Teresa in den Vatikan zu reisen. “Erstmals in der Geschichte Indiens wurde ein Bischof eingeladen mit einer offiziellen Delegation nach Rom zu reisen: es handelt sich um Bischof Theodore Mascarenhas”. “Dies ist der Weg, wie wir unsere Land wieder aufbauen können: wir müssen gemeinsame Anstrengungen unternehmen und mit allen Religionen zusammenarbeiten”, so Bischof Machado.
“In einem Heiligen sehen die Menschen die Liebe Gottes reflektiert”, so der Bischof weiter, “ “Mutter Teresa verkörpert die Liebe Gottes. Die Mutter hat Jesus stets den Vorrang gegeben. Sie hat auf alles verzichtet, um Christus nachzufolgen und hat sich in den Slums in den Dienst der Ärmsten unter den Armen gestellt. Mutter Teresa wurde im Jahr der Barmherzigkeit heilig gesprochen, weil Mutter Teresa eine Ikone der Barmherzigkeit Gottes ist. Mutter Teresa ist zum Mitgefühl Gottes für die Armen, Vergessenen und mit Füßen Getretenen geworden”.
(PA-TJ) (Fides 8/9/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network