ASIEN/CHINA - In immer mehr chinesischen Flughäfen gibt es “Gebetsräume”

Dienstag, 6 September 2016 gebet   dialog  

Faith

Shen Zhen (Fides) – Rund 30 qm Fläche hat der im Stil einer Kapelle eingerichtete und mit Bänken und Bibelexemplaren ausgestattete Raum, in den sich Passagiere zum Gebet oder zur Meditation zurückziehen können, der vor kurzem auf dem internationalen Flughafen Shen Zhen eröffnet wurde.
Die einheimische Presse bezeichnete die “Eröffnung des Gebetssaals als Zeichen der Würdigung der christlichen Kultur ausländischer Reisender, womit deren moralische und geistliche Bedürfnisse erfüllt werden sollen“. Gleichsam trage der Ort angesichts der großen Anzahl internationaler Fluggäste auch zur Verbreitung der christlichen Kultur und damit zur Verkündigung des Evangeliums bei.
In den vergangenen Jahr wurden bereits in mehreren Flughäfen in ganz China Gebetssäle für Christen, Muslime und Gläubige anderer Religionen eingerichtet, wie zum Beispiel auch in Peking (wo es zwei Säle gibt), auf dem internationalen Flughafen Shuang Liu in Cheng Du, der Hauptstadt der Provinz Si Chuan; im internationalen Flughafen Xian Yang in Xi An; dem Flughafen Kun Ming, der Hauptstadt der Provinz Yun Nan; und im internationalen Flughafen von Ordos in der Inneren Mongolei.
Die chinesischen Gläubigen freuen sich über die Initiative, die ihrer Meinung nach als “Gelegenheit zur Glaubensverbreitung” genutzt werden sollte.
(NZ) (Fides 2016/09/06)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network