AMERIKA/CHILE - Wieder eine Kirche abgebrannt - für oder gegen die Sache der Mapuche?

Freitag, 5 August 2016 eingeborene   dialog   menschenrechte  

internet

Ercilla (Fides) – Eine Gruppe nicht identifizierter Personen hat am frühen Morgen des 4. August in Pidima (Araucania) in der Gemeinde Ercilla eine katholische Kirche angegriffen und in Brand gesteckt. Die Kirche ist vollkommen zerstört trotz des Einsatzes am Ort von vier Feuerwehreinheiten.
Am Tatort wurden -wie in ähnlichen Fällen, die sich in letzter Zeit in verschiedenen Teilen der Region wiederholten – Schriften zugunsten der Mapuche-Anliegen gefunden. In diesem spezifischen Fall wird darin allerdings der von den Behörden eingerichtete Dialog abgelehnt.
Mehr als zehn Kirchen und Kapellen wurden seit Jahresbeginn in Brand gesteckt, und jedes Mal fand man am Tatort Schriften, die von den ernsthaften, seit über einem Jahrhundert ungelösten Problemen der Mapuche-Indianer handeln (s. Fides 19/12/2015; 9/03/2016; 5/04/2016; 13/04/2016). Die Brandstiftung an Kirchen ist allerdings unverständlich (s. Fides 22/04/2016
(CE) (Fides, 05/08/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network