AMERIKA/CHILE - „Dialog-Tisch“ zum Mapuche-Konflikt: Mapuche-Vertreter eingeladen

Freitag, 22 Juli 2016 eingeborene   kooperation   gewalt   bischöfe  


Temuco ( Fides) – In Temuco fand am Mittwoch, 20. Juli, die zweite Runde des „Dialog-Tischs“ für Araucania statt, an der S.E. Mons. Hector Vargas als Moderator teilnahm. Zu Ende des Treffens berichtete Mons. Vargas gegenüber der Lokalpresse über die Teilnahme der CAM-Vertreter (Coordinadora Arauco-Malleco), d.h. der Hauptvertretung der Mapuche. Gemäß der an Fides übermittelten Informationen kommentierte der Bischof der Diözese von Temuco sein Gespräch mit Hector Llaitul, einem der wichtigsten CAM-Vertreter, folgendermaßen: „Ich habe mit ihm gesprochen und ihm Hauptzweck-und Ziel dieses Dialog-Tischs erklärt und ihm zu verstehen gegeben, dass sie genau wie all die anderen Institutionen – wenn sie dies denn wollen - einen interessanten, vernünftigen Vorschlag erbringen können, der allmählich zur Überwindung der Konflikte führen kann.“ Llaitul antwortete, derartige Fragen müssten in Ruhe mit den übrigen CAM-Führern erörtert werden.
Die Teilnehmer an der Gesprächsrunde haben sich am 21. Juli getroffen, um über die Eingeborenen-Problematik im Mapuche-Gebiet zu diskutieren. Das Treffen fand in der Universidad de la Frontera von Temuco statt; 16 der 21 CAM-Mitglieder waren anwesend.
Im chilenischen Araukanien konfrontiert der sog. „Mapuche-Konflikt“ seit den 90er Jahren die bedeutendste ethnische Gruppe des Landes mit Landwirten und Unternehmern: Es geht dabei um die Eigentumsrechte des Landes, das die Mapuche als ihr „Ur-Erbe“ ansehen. In den vergangenen Monaten war es wiederholt zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Mapuchos und Mitgliedern einiger Landwirtsgemeinschaften aus der Gegend gekommen. (s. Fides 18/04/2016 und 24/05/2016); verschiedene Kirchen waren in Brand gesteckt worden – als gewaltsamer Ausdruck des „Mapucho-Falls“. Der „Dialog-Tisch“ scheint nun ein erster Schritt für eine gemeinsame Lösung des Problems.(s. Fides 4/07/2016).
(CE) (Fides, 22/07/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network