AMERIKA/KOLUMBIEN - Päpstliche Universität Javeriana veranstaltet Kurs über Menschenrechte von Migranten im Kontext der Globalisierung

Montag, 18 Juli 2016 migranten  

P.U.Javeriana

Bogotà (Fides) – Die Päpstliche Universität “Javeriana” brachte in Bogotà einen neuen Studienkurs zum Thema Menschenrechte der Migranten und internationales Recht auf den Weg. Der Kurs wendet sich vor allem an kolumbianische Beamte und Mitarbeiter ziviler Organisationen im Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und soll Wissen über die Grundlagen des internationalen Rechts, die internationalen Beziehungen und die kolumbianischen Gesetze vermitteln. Im Mittelpunkt steht dabei der Schutz der Menschenrechte kolumbianischer Migranten im Rahmen internationaler Abkommen.
Der von August bis November dauernde Kurs ist in drei Blöcke unterteilt. Zunächst soll eine Vorstellung vom Schutz der Menschenechte von Migranten auf internationaler, regionaler und nationaler Ebene vermittelt werden, sodann sollen Auswirkungen und Herausforderung internationaler Abkommen im Bereich des Schutzes der Menschenrechte von Migranten analysiert werden. Abschließend stehen Workshops und Praktika zur Entwicklung politischer Maßnahmen für Kolumbien auf dem Programm, die die Rechte kolumbianischer Migranten im Kontext der Globalisierung schützen sollen.
(SL) (Fides 18/7/2016)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network