ASIEN/INDIEN - Brandanschlag auf christliche Kirche

Freitag, 15 Juli 2016 religionsfreiheit   religiöse minderheiten   gewalt  

New Delhi (Fides) – Unbekannte haben versucht die Kirche einer indischen protestantischen Gemeinde, "Church of Southern India” in Karnataka in Brand zu stecken. In den frühen Morgenstunden des 14. Juli wurde die Pforte der Kirche und Teile des Gebäudes wurde mit Benzin überschüttet. Die Flammen beschädigten die Pforte nur leicht. Die Polizei, die von Mitgliedern der Gemeinde gerufen wurde, brachte Ermittlungen auf den Weg. Sajan K George, Vorsitzender des Global Cousil of Indien Christians (Gcic) verurteilte den Anschlag und bezeichnete ihn auf “klaren Übergriff”. In diesem Zusammenhang erinnerte er daran, dass „die Mitglieder christlicher Gemeinden, die besonders angreifbar sind, ständiger Einschüchterung und Gewalt ausgesetzt sind. Dies gilt insbesondere in bestimmten indischen Staaten, darunter auch Karnataka”.
(PA) (Fides 15/7/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network