AFRIKA/ÄGYPTEN - Koptisch-orthodoxe Kirche will Analphabetismus bekämpfen

Mittwoch, 13 Juli 2016 säkularisierung   analphabetismus  

vodafone360.com

Assiut (Fides) – Die koptisch-orthodoxe Kirche will künftig in Ägypten aktiv den Analphabetismus bereichen, von dem ganze Bevölkerungsteile und unterschiedliche Altersgruppen betroffen sind. Das Pilot-Projekt der neuen Alphabetisierungskampagne wurde in der Gemeinde St. Johannes in Dewaina im Gouvernement Assiut auf den Weg gebracht. Der Gemeindepfarrer Karas Badri stellte die Initiative in den Räumlichkeiten der Pfarrei vor und betonte, dass die Kurse sich sowohl an jungendliche als auch an ältere Teilnehmer wenden. In diesem Zusammenhang erinnerte er daran, dass fehlende Bildung auch einen fruchtbaren Boden für die Verbreitung extremistischer und sektiererischer Strömungen darstelle. Ägypten steht auf Platz 142 von insgesamt Ländern 179 in denen Analphabetismus verbreitet ist. Rund ein Viertel der Bevölkerung ist betroffen.
(GV) (Fides 13/7/2016).



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network