AMERIKA/VENEZUELA - Kinderkrankenhaus kann Patienten nicht mehr mit Mahlzeiten versorgen

Donnerstag, 7 Juli 2016 gesundheitswesen  

Internet

Caracas (Fides) – Im Kinderkrankenhaus “J.M. di los Ríos” in Venezuela geht die Krise über den Mangel an Medikamenten hinaus: es fehlen auch Lebensmittel. In der vergangenen Woche konnten Mahlzeiten für die kleinen Patienten nur mit Hilfe von Spenden bereitgestellt werden. Die Küche musste auch infolge schlechter hygienischer Bedingungen geschlossen werden, weshalb zunächst ein anderes Krankenhaus die Mahlzeiten lieferte. Doch inzwischen gibt es keine Plastikbehälter für den Transport mehr. Der Ärzte und Mitarbeiter der venezolanischen Krankenhäuser haben mehrmals die schlechten Bedingungen beklagt, unter denen sie arbeiten. Im Juni hatten Ärzte und Angehörige von Patienten der drei größten Krankenhäuser in Caracas öffentlich gegen die prekäre Situation der Infrastrukturen protestiert.
(AP) (Fides 7/7/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network