AFRIKA/SÜDSUDAN - Bischof von Yei fordert rasche Ermittlungen zum Tod von Schwester Veronika

Mittwoch, 6 Juli 2016 märtyrer  

Juba (Fides) - “Die Justiz darf die Ermittlungen nicht behindern und die Schuldigen müssen bald vor Gericht gestellt werden”, so Bischof Erkolano Lodu Tombe von Yei im Südsudan in einem Appell an die Behörden des Landes mit der Bitte um die Beschleunigung der Untersuchungen zum Tod von Schwester Veronika Theresa Rackova. Die slowakische Missionsschwester starb an den Folgen eines Schusses, den Soldaten an einer Straßenblockade auf sie abgefeuert hatten (vgl. Fides 21/5/2016).
In der Nacht des 16. Mai hatte Schwester Veronika eine schwangere Frau zur Entbindung ins Harvester’s Health Center in Yei begleitet. Auf dem Heimweg wurde sie von bewaffneten Kämpfern der Sudanesischen Befreiungsarmee (SPLA, die das Land seit der Unabhängigkeit im Jahr 2011 regiert) angeschossen. Wegen ihrer schweren Verletzungen wurde sie in ein Krankenhaus nach Nairobi gebracht, wo sie am 20. Mai an den Folgen ihrer Verletzungen starb.
(L.M.) (Fides 6/7/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network