ASIEN/PAKISTAN - Gruppenvergewaltigung soll Verletzung der Ehre einer muslimischen Familie rächen

Donnerstag, 30 Juni 2016 religiöse minderheiten   gewalt   frauen  

Voice

Lahore (Fides) – Die junge Christin Samrah Badal wurde am vergangenen 25. Juni in Lahore von vier muslimischen Männern vergewaltigt, die sich damit für eine angebliche Verletzung der “Ehre” einer muslimischen Familie wehren rächen wollten. Dies teilt die christliche Anwältin Aneeqa M. Anthony von der Nichtregierungsorganisation "The Voice Society" mit.
Alles begann mit der Flucht der jungen Sehar Wasif und deren christlichen Freund Inayat Masih. Die Familie von Inayat Masih wurde für die Flucht des jungen Paares verantwortlich gemacht. Die Angehörigen von Sehar schickte vier Männer (darunter der Bruder von Sehar) zur Schwester von Inayat Masih, Samrah Badal, nach Hause, wo sie Auskünfte erfragen sollten. Da sie die gewünschten Auskünfte nicht geben konnte, wurde sie zuerst verprügelt und dann vor den Augen ihrer fünf Kinder vergewaltigt.
Mitarbeiter der Anwältin erstatteten im Auftrag des Opfers Anzeige. „Die Familie von Sehar ist sehr einflussreich“, so Aneeqa M. Anthony, weshalb sie wahrschienlich glaube, dass die Tat nicht bestraft wird. Deshalb bittet sie "christliche Politiker, wie Kamran Michael um deren Eingreifen und den Mut, sich für Christen stark zu machen".
(PA) (Fides 30/6/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network