ASIEN/JAPAN - Bischof von Hiroshima ernannt

Dienstag, 28 Juni 2016

Vatikanstadt (Fides) – Papst Franziskus hat am 28. Juni 2016 den bisherigen Rektor des Nationalen katholischen Priesterseminars in Fukuoka, P. Alexis Mitsuru Shirahama, P.S.S., zum Bischof von Hiroshima (Japan) ernannt.
Der neue Bischof wurde am 20. Mai 1962 in Kamigoto (Erzdiözese Nagasaki) ernannt. 1986 erwarb er einen Bachelor-Titel im Fach Philosophie an der Universität Keio in Tokio und 1990 Im Fach Theologie, am Seminar St. Sulpice in Fukuoka. Danach besuchte er das Institut Catholique, wo er Liturgie und Sakramententheologie studierte.
Am 19. März 1990 wurde er in Urakami (Erzdiözese Nagasaki) zum Priester geweiht und in die Erzdiözese inkardiniert. 1993 trat er der Gesellschaft St. Sulpice ein.
Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: Ausbilder am Priesterseminar in Fukuoka (1995-2008); seit 1995: Mitglied des Liturgie-Ausschusses der Japanischen Bischofskonferenz und Dozent für Liturgie und Sakramententheologie; seit 2012: Rektor des Nationalen Priesterseminars. (SL) (Fides 28/6/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network