AFRIKA/ÄGYPTEN - Neues Gesetz zum Bau von Kirchen: Priorität auf der Agenda des ägyptischen Parlaments

Montag, 27 Juni 2016 ortskirchen  

Wikipedia

Kairo (Fides) – Das neue Gesetz über den Bau von Kirchen ist eine Priorität auf der Agenda der ägyptischen Abgeordneten. Dies betonte der Präsident des ägyptischen Parlaments Ali Abu Al, während koptische Parlamentarier sich mit dem koptisch-orthodoxen Bischof Paula von Tanta zu Beratungen über die neuen Bestimmungen für den Bau von Kirchen und den Status der christlichen Glaubensgemeinschaft und anderer religiöser Minderheiten trafen.
In Ägypten wird seit 2014 intensiv über den rechtlichen Status von Christen und anderen Minderheiten debattiert nachdem der Justizminister der Übergangsregierung einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt hatte. Das neue Gesetz soll auch Bestimmungen zum Ehrecht für Mitglieder aus christlichen Gemeinden enthalten. Der Gesetzentwurf für den Bau von Kirchen wurde dem ägyptischen Parlament vergangenen 16. Mai (vgl. Fides 16/5/2016) vorgelegt. Er umfasst insgesamt 13 Artikel und sieht unter anderem vor, dass Bischöfe im Falle von Verzögerungen beim Bau neuer Kirchen, Beschwerde beim Staatsrat einreichen können.
Das neue Gesetz sollte vor allem Bestimmungen so genannten “Dekrets Hamayoni” außer Kraft setzen, die auf das osmanische Reich zurückgehen, das unter anderem vorsah, dass der Bau christlicher Kirchen den Bau von Moscheen nicht beeinträchtigen durfte und verbot, dass christliche Kirchen in der Nähe von Schulen, Kanälen, Regierungsgebäuden, Eisenbahnlinien und Wohngebieten gebaut werden.
(GV) (Fides 27/6/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network