AMERIKA/KOLUMBIEN - Bischöfe zu Friedensverinbarungen: “Historisches Ereignis und erster Schritt zum Aufbau des Friedens”

Freitag, 24 Juni 2016 politik   bewaffnete gruppen   bischöfe  

Bogotà (Fides) – Die Kolumbianische Bischofskonferenz bezeichnet die Unterzeichung der Friedensvereinbarungen zwischen der kolumbianischen Regierung und den Rebellen der FARC als "historisches Ereignis für das Land, das voraussichtlich der erste Schritt zum so lange erhofften Frieden in Kolumbien sein wird, der die Rechte der Menschen respektiert und Gerechtigkeit im ganzen Land fördert”, heißt es in einer am gestrigen 23. Juni veröffentlichten Verlautbarung. Die Bischöfe fordern die Regierung deshalb auf, “nun eine Pädagogik des Friedens und eine klare und authentische Information zu garantieren, damit alle Zweifel im Hinblick auf den Beschluss ausgeräumt werden können".
"Die katholische Kirche steht seit Beginn der Konflikts auf der Seit der Opfer und tut dies auch in diesem für Kolumbien historischen Moment, indem sie fordert, dass die Regierung sich um ein Land bemüht, das die Demokratie, die Freiheit und die Menschenrechte respektiert und Prozesse der Vergebung, der Aussöhnung und des Friedens begünstigt werden" heißt es in der Verlautbarung.
Nach vierjährigen Friedensgesprächen unterzeichneten die kolumbianische Regierung und die Rebellen der FARC am gestrigen 23. Juni Friedensvereinbarungen, die einen 50jährigen Bürgerkrieg beenden. An der feierlichen Unterzeichnung in Havanna nahmen neben dem kolumbianischen Präsidenten Santos auch der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, die Präsidentin von Chile Michelle Bachelet, das kubanische Staatsoberhaupt Raul Castro, der Präsident von Venezuela, Nicolas Maduro, und der norwegische Außenminister Borge Brende teil.
Zu den wichtigsten Punkten gehören ein definitives bilaterales Waffenstillstandabkommen und die Überprüfung der Einteilung durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.
(CE) (Fides, 24/06/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network