EUROPA/SPANIEN - Spanisches Hilfswerk unterstützt Einschulung syrischer Flüchtlingskinder im Libanon

Dienstag, 21 Juni 2016 bildungswesen  

Global Humanitaria

San Sebastian (Fides) – “Vuelta a la escuela” lautet der Titel eines auf zehn Monate angelegten Projekts der Hilfsorganisation Solidaridad Internacional in dessen Rahmen 100 syrische Flüchtlingskinder an libanesischen Schulen eingeschult werden sollen. Zehn Lehrerinnen, bei denen es sich ebenfalls um Flüchtlinge handelt, sollen für den Unterricht auf der Grundlage der libanesischen Lehrpläne ausgebildet werden. Im Nachbarland Libanon suchen die meisten syrischen Flüchtlinge Asyl: rund 1 Million halten sich derzeit hier auf, damit ist jeder vierte Einwohner ein Flüchtling. Rund 400.000 Minderjährige mussten aufgrund der Flucht die Schule abbrechen.
Ziel des Projekts ist es, schulischen und psychosozialen Beistand zu leisten, da sich die meisten Hilfsprogramme bisher auf die Versorgung mit Lebensmitteln oder Gesundheitsleistungen beschränken. Für das Projekt werden 50 Mädchen und 50 Jungs im alter zwischen 4 und 6 Jahren aus armen Flüchtlingsfamilien ausgewählt, die in den Dörfern südlich von Beirut leben. Sie sollen mit einem Rucksack, Heften, Büchern und Stiften ausgerüstet werden. Außerdem werden für den Unterricht zehn syrische Lehrerinnen ausgewählt, die sich ebenfalls im Libanon aufhalten. Im Rahmen des Fortbildungskurses „Strategies for Trauma, Awareness and Resilience” sollen sie auch auf die Betreuung von Kindern mit posttraumatischen Störungen vorbereitet werden. Nach der einen Monat dauernden Fortbildung, sollen die Lehrerinnen in eigens dafür gemieteten Schulräumen acht Monate lang unterrichten und schließlich während des letzten Monats die Prüfungen abnehmen.
(AP) (Fides 21/6/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network