ASIEN/PAKISTAN - Religionsgemeinschaften beten gemeinsam für die Genesung des Premierministers

Dienstag, 7 Juni 2016 politik   islam   entwicklung   dialog   gebet  

CFID

Lahore (Fides) – In Lahore kamen die Religionsvertreter zusammen, um für “die Genesung und ein langes Leben” für den 66järigen pakistanischen Premierminister Nawaz Sharif zu beten, der sich in den vergangenen Tagen in London einer schwierigen Herzoperation unterzog. Zu dem Gebet hatten die Vertreter des von Pater Francis Nadeem gegründeten und dem muslimischen Sufi Pir Shafaat Rasool geleiteten Rates für interreligiösen Dialog aufgerufen.
Gläubige verschiedener Altersgruppen und Religionsgemeinschaften schlossen sich dem Gebet an, bei dem auch die pakistanische Nationalhymne angestimmt wurde. Dabei beteten die anwesenden Gläubigen auch für „Entwicklung und Wohlstand des Landes und den Erfolg der Streitkräfte im Kampf gegen Terrorismus”.
Stellvertretend für die Familie des Premierministers nahm der Cousin Sharifs, Arif Hameed, teil der dem Rat für interreligiösen Dialog für die Initiative dankte. “Die Operation verlief erfolgreich und Nawaz Sharif erholt sich gut”, betonte er. Die Anwesenden würdigten das Engagement des Premierministers für die Entwicklung des Landes und wünschten „eine baldige Genesung, damit er seinen Dienst mit demselben Enthusiasmus fortsetzen kann“.
(PA) (Fides 7/6/2016)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network