AFRIKA/ANGOLA - Damas Salesianas: Laiinenn engagieren sich für menschliche Förderung und Würde der Frauen

Freitag, 3 Juni 2016 frauen   menschenrechte   missionsinstitute  

ANS

Luanda (Fides) – Im Verein der „Damas Salesianas“ schließen sich nun auch in Angola katholische Frauen zusammen, die sich als Laiinnen engagieren wollen. Wie die Nachrichtenagentur der Salesianer von Don Bosco mitteilt sind diese Frauen “in Kirche und Welt engagiert und als Mitglieder der Laienvereinigung der Ordensfamilie der Salesianer auf der Grundlage unternehmerischer Prinzipien organisiert”.
Bienvenida Testón, die für den Verein der Damas Salesianas in Europa verantwortlich ist besuchte Angola zusammen mit dem geistlichen Begleiter, Don Eusebio Martinez, und gründete in den vergagenen Wochen die drei Niederlassungen in: Luanda-San Paolo, Luanda-San José de Nazaret e Benguela. Die “Damas Salesianas” sollen sich dort vor allem im Bereich der menschlichen Förderung, der Evangelisierung und für den Schutz der Menschenwürde und die Rechte von Frauen engagieren.
Den drei angolanischen Niederlasungen gehören bereits sechzig katholische Frauen an, die sich für die Projekte interessieren und sich persönlich einbringen wollen. Sie werden von geistlichen begleitern auf die Tätigkeit vorbereitet und gemeinsam soziale Projekte auf den Weg bringen.
(SL) (Fides 03/06/2016)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network