AMERIKA/BRASILIEN - Kommission für Landpastoral feiert 40jähriges Bestehen

Donnerstag, 2 Juni 2016 ortskirchen   eingeborene   armut  

CPT

Mariana (Fides) – Im Rahmen der Feiern zum 40jährigen Gründungsjubiläum ser “Kommission für Landpastoral” beginnt heute “Das brasilianische Treffen der Volksbewegungen im Dialog mit dem Papst”, bei dem bis zum 5. Juni im Kongresszentrum in Mariana rund 400 Teilnehmer zusammenkommen.
Die 1975 gegründete Kommission tritt für den Schutz der rechte der indigenen Völker und Gemeinden ein, deren Gebiete oft von großen Unternehmen gefährdet wurden, die sich im Amazonasgebiet niederließen. Zehn Jahre später erschien erstmals die Broschüre “Conflitos no campo”, die Morde, Bedrohungen und Gewalt im Hinblick auf den Landkonflikt dokumentiert. In den vergangenen 31 Jahren wurden 300.000 solcher Fälle dokumentiert.
Anlässlich des 40jährigen Bestehens lädt die Kommission zum Gedenken an die Initiativen auf dem Land, in den Städten und beim Kongress des Landes teil und erinnert an alle, die für die Rechte der armen ländlichen Gemeinden und der indigenen Völker und insbesondere für deren Recht auf Leben, Land und Wasser eintraten.
(SL) (Fides 02/06/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network