AFRIKA/DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO - Priester berichtet von Morddrohungen

Mittwoch, 1 Juni 2016 missionare  

Kinshasa (Fides) – Der Ökonom der Pfarrei Mambasa, Egide Safari, berichtet, dass er vor der Tür seines Zimmers Flugblätter mit Morddrohungen gefunden hat. Er solle 500 Dollar zahlen, sonst werde man ihn am heutigen 1. Juni töten. Wie Radio Okapi mitteilt war auf dem Gelände der Pfarrei bereits in der vergangenen Woche überfallen worden. Unterdessen beriefen die Behörden der Region Mambasa den Sicherheitsausschuss zu Gesprächen über eventuelle Schutzmaßnahmen für Priester in der Region ein.
In der benachbarten Provinz Nord Kivu wurde am 20. März Pfarrer Vincent Machozi von den Assuptionisten ermordet, der seit Jahren immer wieder den illegalen Abbau von Coltan angeprangert hatte (vgl. Fides 22/3/2016). Bei einem Straßenüberfall war ein weiterer katholischer Geistlicher schwer verletzt worden (vgl. 21/3/2016).
In den beiden Provinzen im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo sind verschiedene Guerillagruppen und Straßenbanden aktiv.
(L.M.) (Fides 1/6/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network