ASIEN/KOREA - Weihbischof von Daegu ernannt

Dienstag, 31 Mai 2016

Vatikanstadt (Fides) – Papst Franziskus hat am 31. Mai 2016 Pfarrer John Bosco Chang Shin-Ho zum Weihbischof der Erzdiözese Daegu (Korea) ernannt und ihm den Titularsitz Vescera verliehen.
Pfarrer John Bosco Chang Shin-Ho wurde am 25. mai 1966 in Daegu (Provinz Gyeousang-namdo, Erzdiözese Daegu geboren. Er studierte zunächst Elektronik an der Universität Youngnam und später Philosophie und Theologie am Priesterseminar in Daegu. An der Päpstlichen Universität “Regina Apostolorum” in Rom erwarb er einen Bachelor-Titel im Fach Theologie (1993-1996) und danach eine Lizenz im Fach Liturgie am Päpstlichen Liturgischen Institut „S. Anselmo“ in Rom (1996-1998). Am 25. August 1998 wurde er zum Priester geweiht.
Danach hatte er folgende Ämter inne: 1998-1999: Vikar in Bongdeok, Daegu; 1999- 2002: Doktorat im Fach Liturgie am Päpstlichen Liturgischen Institut “S. Anselmo” in Rom; 2002-2009: Dozent am Priesterseminar in Daegu; seit 2009: Sekretär des Liturgischen Ausschusses der Koreanischen Bischofskonferenz.
(SL) (Fides 31/5/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network