AMERIKA/GUATEMALA - Perkäre Situation der Schulen gefährdet die Bildung

Montag, 30 Mai 2016 bildungswesen  

Linda Castañeda

Guatemala City (Fides) – In vielen ländlichen Gemeinden in Guatemala gibt es nur eine Schule, die den Anforderungen der Schüler oft nicht genügt und nicht alle Kinder im schulpflichtigen Alter aufnehmen kann. Grund für das schlechte Niveau der Bildungsqualität ist vor allem die mangelnde Planung.
Eltern beklagen insbesondere, dass die Schüler keinen Zugang zu den neuen Technologien haben und die notwendigen Strukturen und didaktischen Materialien fehlen. Auch die Schulmahlzeiten, die eine Grundlage für die Konzentrationsfähigkeit der Schüler darstellen, sind nicht angemessen. (AP) (Fides 30/5/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network