VATIKAN - Kardinal Filoni weiht in Bogota Apostolische Vikare: “Ihr sollt Väter und Lehrer sein”

Montag, 23 Mai 2016 filoni   ortskirchen  

Bogota (Fides) – “Christus predigt durch das Amt des Bischofs auch heute noch das Evangelium der Erlösung und heiligt die Gläubigen durch die Sakramente des Glaubens; es ist Christus, der durch das väterliche Amt des Bischofs neue Glieder seines Leibes, der Kirche wachsen lässt.; es ist Christus, der, durch die Weisheit und Umsicht des Bischofs das Volk Gottes auf der Pilgerreise zum ewigen Glück leitet“, so Kardinal Fernando Filoni, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker bei dem feierlichen Gottesdienst, bei dem er am gestrigen Sonntag, den 22. Mai in der Kathedrale von Bogota dem Apostolischen Vikar von Puerto Gaitán, Raúl Alfonso Carrillo Martínez, und dem Apostolischen Vikar von San Andrés y Providencia, Jaime Uriel Sanabria Arias, die Bischofsweihe erteilte (vgl. Fides 19/5/2016).
Er freue sich, so der Präfekt, “heute unter euch sein zu dürfen”, am Fest der heiligen Dreifaltigkeit, an dem “wir die Einheit und die göttliche Dreieinigkeit des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes betrachten und verehren“ und “uns daran erinnern, dass die Kirche berufen ist, nach dem Vorbild des dreifaltigen Lebens zu leben“. In diesem Zusammenhang übermittelte der Kardinal die Grüße und den Segen von Papst Franziskus und Kardinal Filoni und erläuterte den Hauptgrund seines Besuche in Kolumbien: die Teilnahme am XII. Kolumbianischen Missionskongress. “Mit diesem Besuch möchte” all jenen die Dankbarkeit der Kongregation für die Evangelisierung der Völker zum Ausdruck bringen, die mit ihrer pastoralen Arbeit auf die eine oder andere Weise, als Missionare an der Evangelisierung beteiligt sind: Priester, Ordensleute, Laien und Katechisten, die sich für die Verkündigung des Evangeliums in den Missionsgebieten, in Kolumbien und im Ausland aufopfern”.
Die Gläubigen in den beiden Apostolischen Vikariaten bat Kardinal Filoni, die neuen Bischöfe “freudig und dankbar” aufzunehmen, “ihnen nahe zu sein und sie bei ihrer Aufgabe zu unterstützen”. Den beiden neuen Bischöfen vertraute der Kardinalpräfekt die Leitung ihrer Ortskirchen an, „damit sie die Reife einer Diözese erreichen”. „Ihr sollt Väter und Lehrer unter euren Gläubigen sein“ und „wahre Männer Gottes, in Liebe, und Demut und im Zeichen eines einfachen Lebens“.
Abschließend bat der Kardinal die neuen Bischöfe “um ein besonderes Augenmerk” für Priester, Seminaristen, Ordensleute und Katecheten”.
(SL) (Fides 23/05/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network