AFRIKA/BURKINA FASO - Bischof von Tenkodogo will Verheiratung von Minderjährigen bekämpfen

Freitag, 20 Mai 2016 minderjährige  

Carsten ten Brink

Rom (Fides) – Die jungen Diözese Tenkodogo in Burkina Faso sieht sich mit zahlreichen Problemen konfrontiert, insbesondere auch wegen der großen Ausdehnung. “In Tenkodogo fehlen uns die grundlegenden Strukturen”, so Bischof Prosper Kontiebo (MI) gegenüber Fides, “wie zum Beispiel Krankenstationen und Schulen, doch die Verheiratung von Minderjährigen gehört immer noch zu den größten Problemen meiner Diözese. Dafür müssen wir unbedingt eine Lösung finden”.
“Mädchen werden noch vor der Geburt von ihren Eltern für die Ehe bestimmt”, so der Bischof weiter „und wenn sie auf der Welt sind, dann verbietet man ihnen den Besuch von Schulen, damit sie keinen Kontakt zur Außenwelt bekommen. Es handelt sich um ein sehr ernstes Problem. Damit wir den Mädchen helfen können, planen wir ein Internat, in dem die Mädchen aufwachsen und nicht nur eine Bildung erhalten sondern auch aus der Sklaverei befreit werden sollen, für die sie bestimmt sind”.
(AP) (Fides 20/5/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network