AFRIKA/MAURETANIEN - Fast die Hälfte der Mauretanier leben in extremer Armut

Dienstag, 17 Mai 2016 armut  

Internet

Nuakchot (Fides) – Rund 44% der mauretanischen Bevölkerung (Gesamteinwohnerzahl: 3,5 Millionen Menschen) leben in extremer Armut. Dies gilt vor allem für die ländlichen Gebiete und betrifft ganze Kasten der Bevölkerung. Dies teilt der Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für extreme Armut und Menschenrechte nach einem Besuch im Land mit. Besonders betroffen ist der Stamm der Harratines, dessen Mitglieder von ehemaligen arabisierten Sklaven abstammen, und die so genannten Schwarzafrikaner. Beide Bevölkerungsgruppen werden systematisch von Machtpositionen ausgeschlossen, obschon sie über zwei Drittel der Bevölkerung ausmachen.
(AP) (Fides 17/5/2016)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network