AFRIKA/ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK - Christliche und muslimische Hilfwerke fördern gemeinsam den Frieden

Montag, 16 Mai 2016 frieden   dialog  

Bangui (Fides) – Im Rahmen einer “Interkonfessionellen Partnership” wollen christliche und muslimische Hilfswerke gemeinsam den Frieden in der Zentralafrikanischen Republik fördern.
Das partnerschaftliche Projekt wurde von einer interreligiösen Plattform auf den Weg gebracht, in der sich seit 2013 Vertreter der drei größten Religionen zusammenschließen, auf den Weg gebracht und wird in Zusammenarbeit mit Relief Worldwide, World vision und Aegis Trust durchgeführt
“Erstmals werden die Parnter gemeinsam ein fünfjähriges Projekt unterstützen, was es bisher nich nicht gegeben hat”, so Erzbischof Nzapalainga von Bangui der die katholische Kirche bei der interreligiösen Plattform vertritt.
Das Projekt wird mit 7 Millionionen Dollar von dem US-amerikanischen Hilfwerk USAID unterstützt. Hinzukommen Spenden privater Spender im Umfang von 4 Millionen Dollar. Das Prolgramm weil die Fähigkeit der zentralafrikanischen Behörden bei der Friedensarbeit fördern, die wirtschaftliche Entwicklung unter den armen Bevölkerungsschichten unterstützen und Opfern der Gewalt helfen.
Am vergangenen 13. Mai wurde das Projekt in Bangui vorgestellt, wobei ein Video mit Interviews mit den Vertretern der drei Religionen gezeigt wurden, die betonen, dass es sich bei der Krise in der Zentralafrikanischen Republik nicht, wie oft behauptet wird, um einen Religionskonflkitk sondern vielmehr um eine politische und soziale Krise handelt.
(L.M.) (Fides 16/5/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network