ASIEN/PAKISTAN - Muslim tötet zweijähriges Kind eines Christen

Mittwoch, 11 Mai 2016 islam   gewalt   religiöse minderheiten  

The Voice

Faisalabad (Fides) – Der zweieinhalbjährige Ayaan wurde am vergangenen 3. Mai im christlichen Stadtteil Nazimabad in Faisalabad ermordet. Dies berichtet die Organisation “The Voice”, die sich für rechtliche Minderheiten einsetzt und den Mord bei der Polizei anzeigte.
Der mutmaßliche Mörder, Haji Rasheed, hatte mit den Vater des Kindes, den Christen Samsoon Masih, mit dem Streichen seiner Wohnung beauftragt. Als er mit den Arbeiten fast fertig war, bat Samsoon den Auftraggeber um die Bezahlung, die dieser nicht leisten wollte. Bei dem Streit betonte Samsoon, er werde die Arbeiten im Hause Rasheeds nicht fertigstellen. Woraufhin dieser zusammen mit seinem Sohn Bahsrat in das Haus des Christen eindrang und dort um sich schoss. Samsoon Masih und sein Vater Ishaq Masih wurden verletzt, doch das Kind starb noch am Tatort an den Folgen eines Kopfschusses. Die beiden Muslime wurden unterdessen festgenommen, während die Ermittlungen laufen.
Aneeqa Maria Anthony von der Organisation “The Voice” betont: “Wir sind Verzweifelt. Ein unschuldiges Kind musste wegen eines Streits sterben. Das ist unmenschlich. Die pakistanische Regierung sollten in der Gesellschaft mehr Ausgeglichenheit und Geduld fördern. Muslimen dürfen Mitglieder anderer Religionen nicht als Tiere betrachten, die ungestraft getötet werden können. Wir werden unsere möglichstes tun, damit es Gerechtigkeit gibt”.
(PA) (Fides 11/5/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network