AMERIKA/BRASILIEN - Redemptoristen: “Die Krise ist politischer Art”

Dienstag, 10 Mai 2016 orden   politik   missionsinstitute  

Atyrà (Fides) – “Die Ordensoberen und Vertreter der 26 Provinzen und Missionen der Redemptoristen in Lateinamerika und der Karibik, die am 3. und 4. Mai 2016 in der Stadt Atyrá, Paraguay zu ihrer Generalversammlung zusammengekommen waren“ veröffentlichten eine gemeinsame „Erklärung der Redemptoristen zur politischen und sozialen Lage in Brasilien“.
“Gedrängt von der Verkündigung des Evangeliums Jesu Christi und Berufen, die Völker auf der Grundlage des Charisma der Redemptoristen zu evangelisieren, äußern wir unsere Sorge über die politische, ethisch und moralische Krise und insbesondere in Brasilien”, heißt es in der Erklärung, „Diese Situation hat ihren Ursprung in einer systematischen Korruption im öffentlichen und privaten Bereich...und dieses Übel muss bekämpft werden… Doch Beschlüsse, die gegen die Prinzipien der Verfassung verstoßen tragen nicht zu einer Lösung bei, denn sie ist vor allem politischer Art”.
Abschließend bitten die Redemptoristen um “Dialog zur Überwindung des schwierigen Momentes”, während sie die “Achtung und das Vertrauen gegenüber den brasilianischen Institutionen“ bekräftigen.
Unterdessen ist die Lage in Brasilien weiterhin unklar, nachdem der Präsident des brasilianischen Parlaments seinen 24 Stunden zuvor verkündeten Beschluss rückgängig machte, mit dem er festgelegt hatte, dass das Amtsenthebungsverfahren gegen die Präsidentin Dilma Rousseff aufgehoben werden soll.
(CE) (Fides, 10/05/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network