AMERIKA/MEXIKO - Behörden bemühen sich um bessere Betreuung von Straßenkindern

Montag, 9 Mai 2016 straßenkinder  

alterna

Villahermosa (Fides) – Die lokalen Behörden des mexikanischen Staates Tabasco wollen sich gemeinsam um eine wirkkräftigere Bekämpfung des Phänomens der Straßenkinder bemühen. Es gibt zwar bereits ein Zentrum existiert, das Kinder und Jugendliche betreut und Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren umfassenden sozialen Schutz garantieren soll, doch wird dies infolge einiger Gesetzeslücken nicht ausreichend in Anspruch genommen. Bisher werden nur solche Jugendliche betreut, die sich aus eigener Initiative an das Zentrum wenden. Derzeit werden nur neun Kinder betreut. Dort erhalten sie einen Schlafplatz, Kleidung. Medizinische und psychologische Betreuung und Freizeit- und Sportangebote.
(AP) (Fides 9/5/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network