AMERIKA/ARGENTINIEN - Grenzdiözesen aus vier Ländern widmen sich dem Umweltschutz und dem Klimawandel

Montag, 9 Mai 2016 umwelt   naturkatastrophen  

El Paso (Fides) – Vom 9. bis 11. Mai tagt die 31. Versammlung der Grenzdiözesen, an der insgesamt 100 Bischöfe, Priester, Ordensleute und Laien aus Argentinien, Paraguay, Brasilien und Uruguay teilnehmen. Die Delegierten kommen in Paso de la Patria (El Paso) in der argentinischen Provinz Corrientes zusammen und befassen sich mit gemeinsamen Herausforderungen der Pastoralarbeit in den Grenzdiözesen der vier Länder. Dieses Jahr steht der Umweltschutz im Mittelpunkt, wobei die Enzyklika “Laudato Sì” der Debatte zugrunde liegt.
Dabei werden sich die Teilnehmer mit verschiedenen Themen der Ökologie und des Umweltschutzes befassen und insbesondere die Folgen des Klimawandels in der Region erörtern. Unter anderem geht es dabei um die Ausdehnung der Wüste, Umwelt und Entwicklung, das argentinische Model der Agrarwirtschaft, die Folgen für Umwelt, Gesundheit und soziales Zusammenleben.
(SL) (Fides 9/05/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network