AMERIKA/ECUADOR - "Juntos levantemos Ecuador“: Caritas hilft beim Wiederaufbau

Freitag, 29 April 2016 krisengebiete   erdbeben   kooperation   naturkatastrophen  

internet

Guayaquil (Fides) – Im Rahmen der Intiativen "Juntos levantemos Ecuador” will die Caritasstelle der Erzdiözese Portoviejo gemeinsam mit einer einheimischen Partnerorganisation beim Wiederaufbau nach dem Erdbeben helfen. Insgesamt sollen 3 Millionen Ziegelsteine bereitgestellt werden, damit vom Erdbeben betroffene Familien, die derzeit keine Unterkunft haben, ihre Häuser wieder aufbauen können. Die Initiative wurde gestern von Erzbischof Luis Cabrera Herrera von Guayaquil zusammen mit Vertretern der Partnerorganisation offiziell eröffnet.
Zwei Wochen nach dem Erdbeben vom vergangenen 16. April (vgl. Fides 18 und 20/04/2016) herrscht in den Küstengebieten Ecuadors weiterhin große Not. Wie aus offiziellen Daten der Regierung hervorgeht starben bei dem Beben insgesamt 659 Menschen, 17.638 wurden verletzt und 48 werden noch vermisst. Insgesamt 27.732 wurden bisher in Krankenhäusern und medizinischen Noteinrichtungen behandelt. Nur 75% der Menschen in Manabi und Esmeraldas haben derzeit Zugang zu Trinkwasser. Insgesamt 29.067 Menschen sind obdachlos und nicht alle betroffenen Dörfer konnten bisher von den Hilfsmannschaften versorgt werden. Besonders schwere Schäden verursachte das Erdbeben in Manta, Portoviejo, Pedernales, Bahía, Jama und Canoa.
(CE) (Fides, 29/04/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network