AMERIKA/MEXIKO - Bischof beklagt Verbreitung von Waffen: “Auch Priester sind nicht mehr sicher”

Donnerstag, 28 April 2016 gewalt   ortskirchen   bischöfe  

Irapuato (Fides) – "Der bewaffnete Überfall auf die Pfarrei Señor de la Clemencia in Irapuato schmerzt die ganze Gemeinde”, so Bischof José de Jesús Martínez Zepeda von Irapuato. Am Dienstag, den 26. April waren vier bewaffnete Männer in die Sakristei der Kirche eingedrungen, in der sich der Priester und zwei Frauen aufhielten. Einer der Einbrecher fesselte den Priester und die anderen plünderten unterdessen die Pfarrei.
"Es tut mir sehr leid, dass einer unserer Priester so gedemütigt wurde”, so der Bischof, “so wie die ganze Gemeinde beleidigt wurde“.
Bischof Martínez Zepeda beklagt die zunehmende Verbreitung von Waffen und plant Sicherheitsempfehlungen, die die Gefahr reduzieren sollen für alle Gemeinden und bedauert, dass "die Kriminalität heute überall zuschlägt, in Wohnungen und Familien sowie auf der Straße und auch Priester sind heute nicht mehr sicher ".
(CE) (Fides, 28/04/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network