ASIEN/PAKISTAN - Junge Christin entführt und zur islamischen Heirat gezwungen

Montag, 25 April 2016 frauen   konversion   islam   gewalt  

facebook

Kasur (Fides) – Mit der Bitte um Hilfe für seine Tochter, die verschleppt und zur islamischen Heirat gezwungen wurde, wendet sich der pakistanische Christ Sarwar Masih an den Anwalt Sardar Mushtaq Gill von der Organisation „Legal Evangelical Association Development“. Die 23jährige Laveeza Bibi wurde am 14. April von zwei muslimischen Männern verschleppt, die bewaffnet in das Haus der Familie im Distrikt in der Provinz Punjab eingedrungen waren, wo sie die Eltern bedrohten und die junge Frau mitnahmen. Einer der beiden Entführer Muhammad Talib zwang sie zur Heirat.
Masih wandte sich umgehend an die örtliche Polizei, die jedoch zunächst die offizielle Anzeige (First Information Report) nicht annehmen wollte. Erst nach dem Eingreifen des Anwalts Gill und eines christlichen Pastors, wurde die Anzeige gegen Talib registriert.
“Im April wurden allein in Kasur fünf junge Christinnen verschleppt, zum Islam bekehrt und zur Heirat gezwungen. Diese Mädchen erhalten keinen rechtlichen Schutz, was ihre Personenrechte anbelangt”, so Gill. Jedes Jahr werden in Pakistan rund eintausend Mädchen und junge Frauen entführt.
(PA) (Fides 25/4/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network