ASIEN/PAKISTAN - Katholisches St. Elisabeth-Krankenhaus richtet erstes Zentrum für Palliativmedizin ein

Freitag, 22 April 2016 gesundheitswesen   ortskirchen   religiöse minderheiten  

Missionary Society of St. Columban

Hyderahbad (Fides) – Das 1958 gegründete katholische St. Elisabeth-Krankenhaus hat als erstes Krankenhaus des Landes seit kurzem eine Abteilung für ambulante Palliativ-Versorgung von Krebspatienten mit Schmerztherapie. Das Krankenhaus versorgt insgesamt 40.000 Patienten im Jahr, darunter Muslime, Hindus und Christen und verfügt dabei über Geräte und Strukturen von höchstem Niveau. “Das Krankenhaus widmet sich vor allem Bedürftigen aus ländlichen Gebieten, und armen Familien”, so Pater Robert MC Culloch, von den Missionaren von St. Kolumban, der über 30 Jahre lang in Pakistan tätig war und jahrelang Vorstandsvorsitzender des Krankenhauses war.
Auf Initiative von Pater Mc Culloch wurde auch eine Aufklärungskampagne auf den Weg gebracht, die schließlich zur Gründung des ersten Zentrums für Palliativmedizin in Pakistan führte, das Patienten im Endstadium auch zuhause betreut. “Katholische Ärzte und Krankenpfleger betreuen die Familien und versuchen eine herzliche Beziehung aufzubauen”, so der Missionar, “und dieses Pilotprojekt trägt bereits erster Früchte“.
“Unser Pflege- und Behandlungsangebot, führt dazu, dass die Kirche in Pakistan nicht nur als Fremdköper in der Gesellschaft betrachtet wird, sondern als wesentlicher Bestandteil: dadurch fördern wir das friedliche Zusammenleben, den Dialog und die Harmonie in der Gesellschaft”. (PA) (Fides 22/4/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network