AFRIKA/DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO - Polizisten rächen den Mord an einem Kollegen und stecken 139 Häuser in Brand

Mittwoch, 20 April 2016

Kinshasa (Fides) – Bei Protesten gegen den Mord an einem Kollegen steckten kongolesische Politzisten am vergangenen Wochenende in Mombeleke in Sankuru, in Westkasai, 139 Wohnungen im Brand. Der Polizist war von den aufgebrachten Einwohnern des Dorfes Asanga Kianga ermordet worden, die nicht mit der Festnahme eines Jugendlichen einverstanden waren, der seinen Bruder schwer verletzt hatte. Die Lage bleibt angespannt und die Einwohner des Dorfes suchten vorübergehend Zuflucht in den umliegenden Wäldern. Unterdessen stationieren die Behörden Soldaten vor Ort, die zur Beruhigung der Lagen unter den Polizisten beitragen sollen. Zu Ausschreitungen zwischen den Einwohnern und der Polizei war es am vergangenen 18. April auch in der 12 Kilometer von Kolwezi entfernten Stadt Kanina (Katanga, im Süden der Demokratischen). Zu den Ausschreitung kam es als die Polizeibeamten zwei Mordopfer aus der Stadt bergen wollen. (L.M.) (Fides 20/4/2016


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network