AFRIKA/ÄTHIOPIEN - Apostolischer Vikar von Harar zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Montag, 18 April 2016

Vatikanstadt (Fides) – Papst Franziskus, hat am 16. April 2016 den vom Apostolischen Vikar von Harar (Äthiopien), Bischof Woldetensaé Ghebreghiorghis, O.F.M. Cap., entsprechend Can. 401 § 1 des Kirchenrechts eingereichten Rücktritt angenommen und den bisherigen Pfarrer und Project Manager der Kustodie in Kamerun, Pater Angelo Pagano, O.F.M. Cap., zu seinem Nachfolger ernannt und ihm den Titularsitz Fico verliehen.
Pater Angelo Pagano, O.F.M. Cap., wurde am 15. Januar 1954 als Sohn italienischer Auswanderer in Asmara (Eritrea) geboren, das damals zu Äthiopien gehörte. Nach dem Abschluss der Schule im Jahr 1973 kehrte er im Alter von 19 Jahren mit seinen Eltern nach Italien zurück. Mit 25 Jahren tritt er in den Orden der Kapuziner ein, die er in Asmara kennen gelernt hatte. Am 8. September 1981 legte er die ersten Gelübde und später die ewigen Gelübde ab. Am 25. Juni 1988 wurde er zum Priester geweiht und danach auf eigene Anfrage als Missionar nach Kamerun entsandt.
Nach seiner Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: Vikar in Shisong (Diözese Kumbo) (1989-1992); Pfarrer derselben Gemeinde in Shisong (1992-2003); Vorsitzender der Konferenz der Kapuziner für Westafrika (1988-2000); nach der Erhebung der Delegation der Kapuziner in den Rang einer Kustodie wird er zum ersten Kustoden ernannt (1993-2000); Mitglied des Presbyteralrates der Diözese Kumbo (1996-2003); Provinzial der Vizeprovinz der Kapuziner in Äthiopien (2003-2009); Oberer der Kapuzinerkustodie in Yaoundé, Kamerun (2009-2014). Seit 2015 Project Manager der Kustodie in Kamerun und Pfarrer in Shisong.
(SL) (Fides 18/04/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network