ASIEN/PAKISTAN - Diözese Faisalabad fördert Ökumenismus und interreligiösen Dialog

Freitag, 15 April 2016 dialog   islam   religiöse minderheiten   Ökumene  

Diocesi di Faisalabad

Faisalabad (Fides) – Ökumenismus und interreligiöser Dialog gehören zu den grundlegenden Elementen des Alltags in einem Land wie Pakistan. Dies betonten die Teilnehmer eines interkonfessionellen Treffens in der Diözese Faisalabad, wo sich vor allem die Kommission für interreligiösen Dialog und Ökumunisums unter Leitung von Pfarrer Nisar Barkat, um ein Bewusstsein für Kooperation, Freundschaft und Zusammenarbeit bemüht.
Die Bedeutung des interreligiösen Dialogs stand auch im Mittelpunkt einer von der Kommission veranstalteten Tagung in Sahiwal, wo Christen, Muslime und Sikh gemeinsam über die Notwendigkeit des Dialogs zur Bekämpfung von Integralismus und Extremismus berieten.
Jugendliche will die Kommission im Rahmen eines Basketballturniers für Mädchen für die Idee des friedlichen Zusammenlebens begeistern. An dem Turnier in der Sacred Heart Convent School nahmen sechs Mannschaften aus christlichen, staatlichen und muslimischen Schulen teil. Unter den Ehrengästen war auch Bischof Joseph Arshad von Faisalabad, der den Teilnehmern dankte und alle dazu einlud auch künftig “den Weg des Dialogs zu beschreiten”.
(PA) (Fides 15/4/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network