AMERIKA/NICARAGUA - “Bauprojekt des Atlantik-Pazifik-Kanals widerspricht der Enzyklika Laudato Sì”

Donnerstag, 14 April 2016 evangelisierung   umwelt   bischöfe   politik  

Caritas Nicaragua

Managua (Fides) – “Der Bau des Kanals hält sich nicht an das von Papst Benedikt gewünschte Prinzip des internen Dialogs bei unternehmerischen Prozessen oder Großprojekten in einem Land und der Untersuchung der Auswirkungen eines Projekts auf die Umwelt“, so der Weihbischof von Managua, Silvio José Baez Ortega, OCD, bei dem von Caritas Nicaragua veranstalteten Nationalen Forum über die Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus am gestrigen 13. April.
Bischof Baez erklärt in diesem Zusammenhang, dass das Bauprojekt "den Vorschlägen von Papst Franziskus für die Planung von Großprojekten vollkommen widerspricht”. Der Atlantik-Pazifik-Kanal verbindet die beiden Küsten Nicaraguas und verläuft durch die Seen des Landes Gegen den Bau protestierten insbesondere Umweltschützer, die eine Zerstörung des Ökosystems der Seen befürchten (vgl. Fides 13/01/2015 und 15/06/2015).
In seiner Enzyklika, so Bischof Baez, „fordert der Papst zu Protesten der Verbraucher auf, damit durch die Ausübung von Druck auf Machtzentren, diese sich gezwungen sehen eine Politik zu ändern, die die Umwelt ausbeutet, und die Natur und die Rechte der Armen zu respektieren, damit alle ein würdiges Leben führen".
(CE) (Fides, 14/04/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network