AFRIKA/SENEGAL - Flüchtlingskrise: Caritas-Delegierte aus Afrika und Europa tagen in Dakar

Mittwoch, 13 April 2016 caritas  

Dakar (Fides)- Neue Vorschläge für eine Flüchtlingspolitik, die über den derzeitigen Ansatz des Bemühens um Sicherheit hinausgehen und die Zusammenarbeit zwischen Afrika und Europa fördern, stehen im Mittelpunkt einer Tagung, zu der Delegierte aus der Sahel-Zone, Nordafrika und Europa vom 19. bis 21. April in Dakar (Senegal) zusammenkommen.
Das Seminar zum Thema “Flüchtlingskrise und Menschenrechte: Rolle und Initiativen der Caritas in der Sahelregion, Nordafrika und Europa” wird von Caritas Senegal in Zusammenarbeit mit Secours Catholique /Caritas France veranstaltet. Es werden Delegierte aus Westafrika (Burkina Faso, Mali, Niger, Senegal), del Nordafrika (Algerien, Marokko, Tunisien) und Europa (Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien und Belgien) teilnehmen.
“Afrika im allgemeinen und Nordafrika im besonderen sind erscheinen auf der internationalen Bildfläche, seit die Flüchtlingsströme um das Mittelmeer polizeiähnlich abgewehrt werden“ heißt es in einer Verlautbarung zur Veranstaltung, „Die Grenzen eines solchen Ansatzes zeigen die wiederholten Dramen, deren Opferzahlen verheerend sind“.
Angesichts der dramatischen Lage will das Caritas-Netzwerk, „konsequent handeln und über die Caritasstellen komplementäre Handlungsstrategien anbieten, die zu dauerhaften Lösungen führen. Dabei soll auch die Flüchtlingspolitik in Afrika und Europa positiv beeinflusst werden”.
(L.M.) (Fides 13/4/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network