ASIEN/INDIEN - Katholiken beten für die Opfer der Explosion in einem hinduistischen Tempel in Kerala

Montag, 11 April 2016 ortskirchen  

facebook

New Delhi (Fides) – Am gestrigen 10. April kamen bei einer Explosion in einem hinduistischen Tempel in der Nähe von Kollam (Kerala) über 100 Menschen ums Leben, über 350 wurden zum Teil schwer verletzt. Die Katholische Bischofskonferenz des Landes bringt in einer Verlautbarung ihre Trauer über den Unfall zum Ausdruck und bekundet dem Angehörigen der Opfer ihr Beileid. Gleichsam werden die „benachbarten Diözesen, katholischen Krankenhäuser und Sozialeinrichtungen zur Hilfeleistung unter den Opfern der Tragödie“ aufgefordert.
Im Tempel und auf den umliegenden Straßen hatten sich zum hinduistischen Neujahrsfest rund 1.500 Menschen auf, um einem Feuerwerk beizuwohnen, als sich der Unfall ereignete.
Papst Franziskus bekundet in einem Telegramm sein Beileid, “nach dem tragischen Brand im Tempel”. „Der Papst betet für alle Opfer dieser Tragödie“, so Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin in dem Schreiben, „und erbittet für Indien den göttlichen Segen der Kraft und des Friedens”.
(PA) (Fides 11/4/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network