ASIEN/JEMEN - Bischof Hinder:“Möge der Aufruf des Papstes an das Gewissen der Entführer von Pater Tom appellieren“

Montag, 11 April 2016 terrorismus  

Aden (Fides) - "Wir haben weiterhin keine aktuellen Informationen zur Entführung von Pfarrer Tom. Doch es tröstet uns, dass auch Papst Franziskus beim gestrigen Mittagsgebet auf dem Petersplatz seine Freilassung gefordert hat. Wir haben auf einen solchen Appell gehofft und nun hoffen wir, dass er auch zu denjenigen gelangen wird, in deren Händen er sich befindet und zu ihrem Gewissen. Denn dies ist momentan das Wichtigste”, so der Apostolische Administrator des südlichen Arabien Bischof Paul Hinder, OFMCap, nach dem Aufruf für den entführten Pfarrer Tom Uzhunnalil beim gestrigen „Regina Coeli“-Gebet mit Papst Franziskus. Der indische Salesianerpater wurde von dschihadistischen Terroristen am vergangenen 4. März bei dem Attentat auf ein Pflegeheim der Missionarinnen von der Nächstenliebe in Aden entführt, bei dem vier Schwestern und 12 weitere Personen starben (vgl. Fides 4/3/2016).
“In der Hoffnung, die uns der Auferstandene schenkt”, so Papst Franziskus, “erneuere ich meinen Aufruf für die Freilassung aller bei bewaffneten Konflikten entführten Personen, insbesondere möchte ich dabei an den am vergangenen 4. März in Aden entführten Salesianerpater Tom Uzhunnalil erinnern”.
Am gestrigen 3. April hatte eine Delegation der Indischen Bischofskonferenz sich zu Gesprächen mit der indischen Außenministerin Sushma Swaraj getroffen, die bestätigte, dass sich auch die indische Regierung um die Freilassung von Pater Tom bemüht.
(GV) Fides 11/4/2016).


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network