AMERIKA/KOLUMBIEN - Apostolischer Vikar von Puerto Gaitán zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Montag, 11 April 2016

Vatikanstadt (Fides) – Papst Franziskus hat am 8. April 2016 den vom Apostolischen Administrator von Puerto Gaitán (Kolumbien), Bischof Luis Horacio Gómez Gonzáles entsprechend Can. 401 § 2 des Kirchenrechts eingereichten Rücktritt angenommen und den bisherigen Pfarrer und Moderator Raúl Alfonso Carrillo Martínez aus dem Klerus der Diözese Zipaquirá zu seinem Nachfolger ernannt und ihm den Titularsitz Afufenia verliehen.
Pfarrer Raúl Alfonso Carrillo Martínez wurde am 22. September 1964 in Ubaté in der Diözese Zipaquirá geboren. Er studierte Philosophie und Theologie am Großen Seminar San José in Zipaquirá (1984–1990). Am 14. Mai 1990 wurde er zum Priester geweiht und in die Diözese Zipaquirá inkardiniert.
Danach hatte er folgende Ämter inne: 1990-1991: Vikar in der Pfarrei Nuestra Señora de los Dolores (Zipaquirá); Missionar und Vikar in der Pfarrei Santa Cruz in Mompox (Diözese di Magangué); 1991-1994: Missionar und Pfarrer der Pfarrei Santa Cruz (Diözese Magangué); 1994-2000: Pfarrer der Pfarrei Nuestra Señora de Lourdes (Zipaquirá); Bistumsbeauftragter für Missionspastoral; 2000-2002: Lizenz im Fach Pastoraltheolgie an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom; 2002-2007: Ausbilder und Ökonom am Großen Seminar San José in Zipaquirá, Mitglied des Diözesanrates für Wirtschaftsahngelegenheiten; seit 2008: Pfarrer in der Pfarrei Nuestra Señora de la Asunción (Zipaquirá), Moderator der Kurie, Mitglied des Diözesanrates für wirtschaftliche Angelegenheiten und Gerichtsvikar in Santisima Trinidad.
(SL) (Fides 11/04/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network