ASIEN/INDIEN - „Forum der Völker“: Jesuiten bringen Netzwerk der Hilfsorganisationen auf den Weg

Freitag, 8 April 2016 armut   hunger  

facebook


New Delhi (Fides) – Ein Netzwerk, in dem sich indische Hilfsorganisationen zusammenschließen, wurden von den indischen Jesuiten auf den Weg gebracht. Die Gründung des Netzwerks "Lok Manch" ("Forum der Völker") beschlossen die Delegierten von 100 indischen Hilfswerken bei einer jüngsten Tagung in Delhi. Das Forum will auf kultureller Ebene und im Rahmen von Aufklärungskampagnen tätig sein und Gesetze und Maßnahmen zur Unterstützung von Ausgegrenzten und Schwachen anregen. Im Rahmen eines säkularen und demokratischen Systems sollen auf diese Weise Entwicklung, Wohlergehen und Gleichheit für alle Inder gefördert werden.
Pater Sunnybhai (sj), der zu den Initiatoren der Initiative gehört, wies auf die großen Herausforderungen hin, mit denen sich Indien heute konfrontiert sieht: Hunger, Armut und wachsende Selbstmordrate unter Bauern. Dabei erinnerte er daran dass der "National Food Security Act", den die Regierung 2013 billigte und mit dem 400 Millionen arme Bauern unterstützt werden sollten nur in einigen Staaten der indischen Union umgesetzt wurde.
(PA) (Fides 8/4/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network