AMERIKA/MEXIKO - Frauenbewegung “Las Patronas” wird für ihr Engagement für Migranten ausgezeichnet

Dienstag, 5 April 2016 flüchtlinge   krisengebiete   bischöfe   gewalt  

Veracruz (Fides) – Der Historiker Jean Meyer Barth, Bischof Raul Vera Lopez und die Frauenbewegung “Las Patronas” die Migranten auf ihrem Weg mit Lebensmitteln versorgt, werden die Goldene Medailler der “Universidad Veracruzana (UV)” erhalten, die im Rahmen der Interantionalen Universitätsbuchmesse (FILU) 2016 (22. April bis 1. Mai) vergeben wird.
Der Geschichtswissenchaftler Jean Meyer, lehrte am Institut für Forschung und Wirtschaftswissenschaft (CIDE) und Gründete dort die Fakultät für Geschichte.
Bischof José Raul Vera López, OP, leitet seit dem 30. Dezember 1999 die Diözese Saltillo (Coahuila, Mexiko). Zuvor war er Bischofskoadjutor von San Cristobal de las Casas im mexikanischen Staat Chiapas und engagierte sich zusammen mit Bischof Samuel Ruiz Garcia für den Friedensprozess nach dem bewaffneten Aufstand der Zapatisten.Er wird vor allem für sein Entreten für Menschenrechte und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Minenarbeiter gewürdigt und für sein Projekt "Frontera con Justicia" und das von ihm geschaffene Bistumszentrum für Menschenreichte "Fray Juan de Larios".
Die Mitglieder Frauengruppe “Las Patronas” setzen sich in der Gemeinde La Patrona (Amatlán de los Reyes) ehrenamtlich für Migranten ein. Seit 1995 versorgen sie diese auf dem Weg durch Mexiko mit Lebensmitteln. Für ihr Engagement erhielten sie bereits 2013 den mexikanischen Menschenreichtspreis und wurden für den “Princesa de Asturias“-Preis nominiert (vgl. Fides 03/08/2015).
(CE) (Fides, 05/04/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network