ASIEN/JEMEN - Bischof Hinder: „Wir wissen nicht, wo sich der in Aden entführten Salesianerpater aufhält“

Freitag, 1 April 2016 entführung  

ANS

Aden (Fides) – Fast einen Monat nach dem Attentat auf ein kirchliches Pflegeheim in Aden (vgl. Fides 4/3/2016), bei dem vier Missionarinnen von der Nächstenliebe zusammen mit 12 weiteren Personen getötet wurden, ist nicht bekannt, wo sich der indische Salesianerpater Tom Uzhunnalil aufhält, der in der Anlage wohnte und von den Terroristen verschleppt wurde. “Es vergehen Tage und wir wissen immer noch nicht, wo er sich aufhält. Wir können nichts bestätigen und auch nichts dementieren. Wir hoffen und beten für ihn“, so der Apostolische Bischof von Südarabien, Bischof Paul Hinder OFM Cap. im Gespräch mit Fides.
In den vergangenen Tagen waren Nachrichten verbreitet worden, in denen behauptet wurde, dass der katholische Priester am Karfreitag hingerichtet wurde. Am vergangenen 28. März hatte Bischof Hinder von einer “berechtigten Annahme” gesprochen, dass Pfarrer Uzhunnalil noch am Leben ist und sich in den Händen seiner Entführer befindet. Am Dienstag, den 29. März hatten die Salesianer von Don Bosco in einer offiziellen Verlautbarung betont: “Wir hoffen, dass wir von denjenigen, die sich um die Angelegenheit kümmern, bald positive Nachrichten erhalten: die indische Regierung, das Apostolische Vikariat Südarabien und die Ordensprovinz Bangalore”, so der Sprecher der Salesianer von Don Bosco, Don Filiberto Gonzalez Plasencia.
(GV) (Fides 1/4/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network