AMERIKA/KOLUMBIEN - Bischof Casas: “Voraussetzung für den Frieden ist die Bekämpfung von Korruption”

Mittwoch, 23 März 2016 politik   evangelisierung   krisengebiete   bewaffnete gruppen  

Neiva (Fides) – “Voraussetzung für den Frieden in Kolumbien ist die entschlossene Bekämpfung der im Land weit verbreiteten Korruption", so Bischof Froilan Tiberio Casas Ortiz von Neiva zu Beginn der Karwoche. Der Bischof lädt die Katholiken zum Nachdenken über das eigene Engagement für den Frieden ein und bittet die Politiker der Region um Verzicht auf hasserfüllte Ansprachen.
Wie einheimische Beobachter berichten leiden die Menschen in der Region Huila, die zum Teil zur Diözese Neiva gehört, besonders unter Korruption, sowohl von Seiten der FARC als auch der verschiedenen politischen Parteien. Am 17. März versammelten sich die Einwohner der Region Neiva zu einer Protestkundgebung gegen Korruption und Entlassungen bei dem Unternehmen Ecopetrol. Am 16. März wurden sieben Guerillakämpfer der FARC festgenommen, die Schutzgelder von den Geschäftsleuten in der Region gefordert hatten.
(CE) (Fides, 23/03/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network