ASIEN/INDIEN - Christen bitten um Schutz für Osten

Montag, 21 März 2016 religiöse minderheiten   ortskirchen   terrorismus   hinduismus   gewalt   verfolgung  

facebook

New Delhi (Fides) – Indische Christen bitten die Regierung des Landes um Schutz der Kirchen und besondere Sicherheitsmaßnahmen während der Osterfeierlichkeiten. Wie der Rat der Indischen Christen (Gcic), betont “ist der Schutz während der Karwoche wichtig, da die Gewalt gegen einzelnen Christen und Kirchen in verschiedenen Teilen Indiens nicht zurückgeht”.
Im März 2016 dokumentiert Gcic verschiedene Übergriffe auf Christen, darunter den Pastor Keshava, der von hinduistischen Extremisten in Jaipura (Karnataka) brutal zusammengeschlagen wurde und erinnert daran, dass eine neu gebaute Kirche in Coimbatore (Tamilnadu) verwüstet wurde, während Bibeln und religiöse Texte in der Fatima-Grotte in Pune verbrannt wurden.
"Die christliche Glaubensgemeinschaft befürchtet Übergriffe auf Gläubige und Kirchen während der Karwoche… und bittet um Schutz und Sicherheitsmaßnahmen für wehrlose Gläubige“, heißt es in einer Verlautbarung der Gcic.
(NC-PA) (Fides 21/3/2016)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network