AMERIKA/PERU - Generalstreik: Bischof von Pucallpa bittet um Besonnenheit

Dienstag, 15 März 2016 politik   gewalt   bischöfe  

internet

Pucallpa (Fides) – Der Apostolische Vikar von Pucallpa, Bischof Gaetano Galbusera Fumagalli, SDB, bat die Einwohner seines Vikariats angesichts des anhaltenden Generalstreiks in der Region Ucayali um Besonnenheit und Dialogbereitschaft.
Die Volksproteste gegen den Anstieg der Strom und Wasserpreise und anderer lebensnotwendiger Güter begann vor sechs tagen mit friedlichen Protestmärschen, an deren Rande es inzwischen auch immer wieder zu gewaltsamen Ausschreitungen kommt. Viele Einwohner der Region trauen sich wegen der angespannten Lage und der Präsenz von sich gegenüberstehenden gewaltbereiten Gruppen und Polizeibeamten nicht mehr auf die Straße, was eine beachtliche Einschränkung der Fortbewegungsfreiheit mit sich bringt.
"Der Streik ist richtig, doch er muss auf demokratische und friedliche Weise durchgeführt werden. Es tut uns nicht gut und es bereitet uns Sorte, wenn ein Generalstreik zur Beeinträchtigung der öffentlichen Ordnung und des Gemeinwohls sowie der Würde der Menschen führt. Als Kirche bitten wir um eine vorübergehende Aussetzung des Streiks, damit ein Dialog auf den Weg gebracht werden kann“, heißt es in einer Verlautbarung des Bischofs.
Bischof Galbusera lädt unterdessen zu einem Gottesdienst für eine einvernehmliche Lösung des Problems und die Verhinderung von Gewalt in die Kathedrale von Pucallpa ein.
(CE) (Fides, 15/03/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network