ASIEN/PAKISTAN - Das ganze Land gedenkt des fünften Todestages von Shahbaz Bhatti

Mittwoch, 2 März 2016 verfolgung   religiöse minderheiten   märtyrer   menschenrechte  

Islamabad (Fides) – Mit einem besonderen Gebet erinnern katholische Gemeinden in Islamabad, Rawalpindi, Lahore, Khushpur und Sargodha an und in vielen anderen Teilen des Landes den fünften Todestag von Shahbaz Bhatti, der am 2. März 2011 von Terroristen ermordet wurde. Auch die pakistanische Presse erinnert an die Arbeit des katholischen Ministers, der ermordet wurde, weil er für die wegen angeblicher Blasphemie zum Tode verurteilte Christin Asia Bibi eintrat.
Die pakistanische Nichtregierungsorganisation “Life for All” betont in einer Verlautbarung: „Wir sind Stolz, dass wir Shahbaz Bhatti als Sohn unseres Landes feiern dürfen. Er hat sein Engagement für die Anliegen der Armen nie aufgegeben. Er führte kein luxuriöses Leben und er opferte sein persönliches und familiäres Leben seinem Engagement in der Glaubensgemeinschaft. Wir werden seine Mission fortführen”.
Die von dem christlichen Anwalt Sardar Mushtaq Gill geleitete Organisation LEAD fordert anlässlich des Todestages von Shahbaz Bhatti “Gerechtigkeit für seinen Mord” zu dem sich die terroristische Gruppe “Tehrik-i-Taliban” bekennt.
(PA) (Fides 2/3/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network