ASIEN/PAKISTAN - Christlicher Verteidiger und Angehörige einer verschleppten Christin bedroht

Freitag, 19 Februar 2016 konversion   islam   religiöse minderheiten   verfolgung  

Kasur (Fides) – Die in Pattoki (Kasur) verschleppte und mit einem Muslim zwangsverheiratete Christin Nabila Bibi wird von dem christlichen Anwalt Sardar Mushtaq Gill von der Organisation “LEAD” vertreten, die Christen kostenlosen Rechtsbeistand garantiert.
Am vergangenen 17. Februar wurde die zunächst von der Polizei abgelehnte Anklage registriert. Der Vater war bedroht worden, es solle von einer Anzeige und der Rückbekehrung zum Christentum absehen, andernfalls würde man nicht für das Leben der danach als “Ungläubigen” geltenden jungen Frau garantieren. “Drohungen gegen Familienagehörige sind in solchen Fällen üblich”, so der christliche Anwalt.
Doch auch Anwälte, die in solchen Fällen als Verteidiger auftreten werden bedroht: in den vergangenen Tagen wurden Gill und andere Anwälte dazu aufgefordert, Christen in Zukunft keinen Rechtbeistand mehr zu leisten. Am vergangenen 11. Februar wurde der Anwalt Opfer eines Diebstahls in seinem Büro Lahore: sein Computer, digitale Fotokameras und Dokumente wurden entwendet. Man werde sich nicht davon abhalten lassen „auch künftig für Gerechtigkeit zu kämpfen”, so Gill abschließend. (PA) (Fides 19/2/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network