AMERIKA/DOMINIKANISCHE REPUBLIK - Präsident besucht “unangekündigt” arme Landgemeinden

Donnerstag, 18 Februar 2016 bischöfe   armut   wirtschaft  

San Francisco (Fides) – Die „unangekündigten” Besuche von Staatspräsident Danilo Medina bei der ländlichen Bevölkerung bezeichnet Bischof Fausto Ramón Mejía Vallejo von San Francisco de Macoris als Geste des besonderen Augenmerks und Zeichen der Solidarität mit den armen Bevölkerungsteilen. Dies betonte der Bischof bei Einweihung des Gemeindesaals der Kathedrale Santa Ana am vergangenen 14. Februar. An der Zeremonie nahm auch das Staatsoberhaupt teil.
Bereits in seiner Predigt beim vorausgehenden Gottesdienst begrüßte der Bischof die “Überraschungsbesuche “ des Präsidenten und die “edle Geste” des Staatsoberhaupts, der an seinen freien Tagen den Menschen in ländlichen Gebieten neue Hoffnung schenkt.”Auch wenn er zunächst nichts mitbringt, ist allein ein Besuch bei diesen Menschen von großer Bedeutung”, so der Bischof.
(CE) (Fides, 18/02/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network