AFRIKA/GHANA - Bischof von Wa zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Donnerstag, 18 Februar 2016

Vatikanstadt (Fides) – Papst Franziskus hat am 17. Februar 2016 den von Bischof Paul Bemile von Wa (Ghana) entsprechend Can. 401 § 1 des Kirchenrechts eingereichten Rücktritt angenommen und den Generaloberen der Afrika Missionare (Weiße Väter) Pater Richard Kuuia Baawobr, M. Afr., zu seinem Nachfolger ernannt.
Pater Richard Kuuia Baawobr, M. Afr., wurde am 21. Juni 1959 in Tom-Zendagangn (Diözese Wa) geboren. Er besuchte zunächst die Grundschule in seinem Heimatdorf und danach das St. Francis Xavier Minor Seminary und die Nandom Secondary School. 1979 trat er in das Große Seminar “St. Victor” in Tamale ein und nach dem Philosophiestudium 1981 trat er in die Gesellschaft der Afrikamissionare ein, wo er sich auf das Priesteramt vorbereitete. Von 1981 bis 1982 machte er das Noviziat in Fribourg (Schweiz). Und von 1982 bis 1987 studierte er Theologie am Missionary Institute London (MIL). Am 5. Dezember 1986 legte er die ewigen Gelübde St. Edward’s College in London ab und wurde am 18. Juli 1987 zum Priester geweiht.
Nach der Priesterweihe hatte er folgende Ämter inne: 1987-1991: Vikar in Livulu (Erzdiözese Kinshasa, Demokratischen Republik Kongo; 1991-1996: Studium der Exegese am Bibelinstitut in Rom und am “Le Chatelard” in Lyon (Frankreich), Lizenz im Fach Bibelwissenschaft und Doktorat im Fach Bibeltheologie; 1996-1999: Ausbilder der Afrikamissionare in Kahangala (Tansania); 1999-2004: Direktor des Bildungshauses in Toulouse in Frankreich; 2004-2010: erste Generalassistent der Afrikamissionare. Seit 2010: Generaloberer der Afrikamissionare (als erster Afrikaner in diesem Amt), Stellvertretender Großkanzler des PISAI (Päpstliches Institut für Arabische Wissenschaft und Islamkunde). (SL) (Fides 18/2/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network